facebook

KA-News Karlsruhe

  1. Eine Frau, die auf das Dach eines Karlsruher Supermarktes geklettert war, brach am Mittwochabend durch das Glas einer Lichtkuppel. Da die Polizei auf dem Dach Werkzeug und Betäubungsmittel fand, wird davon ausgegangen, dass die Frau ein den Markt einbrechen wollte. Sie wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.
  2. 2009 kam er zur Kombilösung, seit 2012 war er der Geschäftsführer der Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft (Kasig), der Bauherrin des Jahrhundertprojekts. Zum 31. März 2019 hat Uwe Konrath nun seinen Schreibtisch geräumt und ist in den Ruhestand gegangen. Im Gespräch mit ka-news.de-Redakteurin Anya Barros blickt der gebürtige Trierer in seine Zukunft nach der Rente.
  3. Wegen eines Brandalarms ist das gemeinsame Ankunfts- und Abflugterminal des Flughafens Karlsruhe/Baden-Baden am Mittwochabend für kurze Zeit evakuiert worden. Rund 300 Menschen seien ins Freie gebracht worden, teilte die Polizei mit.
  4. Überfüllte Parkplätze, Berge an Müll und kaputter Rasen soweit das Auge reicht: Dieses Bild zeichnet sich wohl oft ab, wenn ein Festival sich dem Ende neigt. Das Fest in Karlsruhe möchte dem vorbeugen und unternimmt von kostenlosen Fahrrädern über recycelbare Becher bis hin zu Kompost-Toiletten so einiges, damit die Besucher mit gutem Gewissen feiern können. ka-news.de hat ein Gedanken-Experiment gewagt: Mit diesem Tagesplan machst du deinen Fest-Besuch grün!
  5. Am kommenden Wochenende verwandelt sich die Günther-Klotz-Anlage wieder für drei Tage in ein Open-Air-Festival-Gelände, denn Das Fest steht in seiner 35. Auflage in den Startlöchern. Um schnell und entspannt zu den Auftritten von Kettcar, Fettes Brot und Co. zu kommen, setzen die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) zusätzliche Bahnen an den Festivaltagen ein. Zudem können Fest-Ticketbesitzer ihre Karte für eine Hin- und Rückfahrt im KVV-Gebiet nutzen.
  6. Das Fest startet in zwei Tagen - die Tickets für Freitag und Samstag sind schon lange ausverkauft. Wer jetzt noch in den Hügelbereich zur Hauptbühne möchte, bleibt die Hoffnung auf spontane Ticketkäufe vor dem Festeingang oder auf anderen Tauschplattformen. Aber sind diese Verkäufe zulässig oder mache ich mich strafbar, woran erkenne ich, ob ich wirklich ein echtes, gültiges Ticket kaufe und welche Rolle spielt die diesjährige Personalisierung der Tickets?
  7. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch hat Seehund-Weibchen Gina ein Jungtier im Zoo Karlsruhe auf die Welt gebracht, es ist etwa 70 Zentimeter lang und wiegt knappe zehn Kilogramm. Es ist das siebte Jungtier von Alf und Gina im Zoologischen Stadtgarten Karlsruhe.
  8. Der neue Windpark Hohe See des Energieversorgers EnBW in der Nordsee hat den ersten Strom geliefert. Das teilte das Karlsruher Unternehmen am Dienstag mit. Die Anlage, an der seit 2017 gebaut wird, liegt etwa 90 Kilometer nördlich der Insel Borkum und 100 Kilometer nordwestlich der Insel Helgoland.
  9. Der Gemeinderat hat mit einer relativ knappen Mehrheit entschieden: Karlsruhe ruft den Klimanotstand aus. 26 Stadträte stimmten dem Antrag der SPD und Grünen-Fraktion zu. Dem entgegen standen 21 "Nein"-Stimmen. Zeitgleich hielt die Schülerbewegung Fridays-For-Future auf dem Marktplatz eine Kundgebung ab. Während der Debatte im Gemeinderat saßen zahlreiche junge Menschen mit zugeklebten Mündern auf der Besuchertribüne im Rathaus.
  10. Weltweit setzen Städte ein Zeichen gegen steigende Temperaturen - sie rufen den Klimanotstand aus. Ob Karlsruhe dabei ist, entscheidet jetzt der Gemeinderat.
  11. Das Fest 2019 steht in den Startlöchern. Während das Vorfest schon in vollem Gange ist, werden ab Freitag neue und altbekannte Stars die Bühnen in der Klotze zum Beben bringen. Das bedeutet aber auch immer ein erhöhtes Sicherheitsrisiko, denn: Nicht alles darf mit auf das Festival-Gelände - die Besucher müssen am Einlass ihre Taschen und Rucksäcke kontrollieren lassen. Welche Sicherheitstipps man beachten sollte, damit das möglichst schnell und entspannt abläuft, haben wir im Video für euch geklärt.
  12. Karlsruhe, die Stadt ohne Campingplatz: Im vergangenen Frühjahr hatte mit dem Areal in Durlach der letzte Stellplatz der Fächerstadt seine Tore geschlossen. Das soll sich jetzt allerdings ändern: Die Stadt will sich dem Problem und dem Platz annehmen, hat bereits 445.000 Euro in die ersten Sanierungsmaßnahmen gesteckt. Das Ziel: Die Neueröffnung 2020. Damit das gelingt, fordert die Verwaltung den Gemeinderat nun allerdings auf, weitere 300.000 Euro für die Instandsetzung bereitzustellen.
  13. Ein Festival mit bis zu 250.000 Besuchern - das belastet Natur und Umwelt mit CO2, Abfall und Lärm. Dass die Belastungen allerdings kompensiert werden können, zeigt Das Fest in Karlsruhe, das stark auf Umweltschutz setzt. Dafür räumt es Jahr für Jahr internationale Preise für Nachhaltigkeit ab. Wie macht es das? Was unternehmen die Veranstalter, um Natur und Umwelt vor und während der großen Party in der Klotze zu schützen?
  14. Lastenräder werden zunehmend zu einer beliebten innerstädtischen Auto-Alternative - in Karlsruhe gibt es mittlerweile einen kostenlosen Leihservice, Finanzierungsmodelle der Stadt sollen bei der Anschaffung helfen. Doch das neue Verkehrsmittel bringt auch Konflikte mit sich: Die Cargo-Bikes brauchen Platz - und der Straßenraum ist heute schon begrenzt.
  15. "Fridays for Future" ist in aller Munde, doch auch andere Themen bewegen die Jugend. Oft werden sie aber nicht gehört oder gar ignoriert. Das will der 20-jährige Nikolas Karanikolas aus Rheinstetten ändern. Er ist einer der diesjährigen deutschen UN-Jugenddelegierten und hat mit ka-news.de im Interview über sein Engagement, die Ideen der Jugend und das, was die Politik ändern muss, gesprochen.

Zusätzliche Informationen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Datenschutzerklärung AKZEPTIEREN