facebook

KA-News Karlsruhe

  1. Ob auf der Südtangente, in der Kriegsstraße oder an den Autobahnen. In Karlsruhe ist es durch den Verkehrslärm laut. Doch die Zahl der vom Lärm betroffenen Menschen in Baden-Württemberg ist insgesamt gesunken. Grund hierfür sind unter anderem lärmmindernde Fahrbahnbeläge in Ortsdurchfahrten und die Reduzierung des Tempolimits auf 30 Stundenkilometer auf bestimmten Straßen.
  2. Sobald die Temperaturen wieder steigen, werden im Stadt- und Landkreis Karlsruhe wieder viele Baustellen eingerichtet. Betroffen sind dabei eigentlich alle Verkehrsteilnehmer, egal ob Fußgänger, Radfahrer, Autofahrer oder Bahn-Pendler. ka-news hat mit den verschiedenen Institutionen in Karlsruhe gesprochen und gefragt, was die Karlsruher im Baustellenjahr 2019 erwartet.
  3. Registrieren, ausleihen, losradeln: Miet- und Leihfahrräder liegen in Karlsruhe offenbar im Trend. Mehrere Anbieter konnten sich in den vergangenen Jahren in der Fächerstadt etablieren. ka-news hat die verschiedenen Sharing-Angebote im Überblick - vom Lastenrad bis zum Monatsabonnement.
  4. Am Dienstagnachmittag haben zwei Männer einen 21-jährigen Autofahrer auf der Linkenheimer Landstraße aus einem Minivan heraus mit einer Waffe bedroht und von der Fahrbahn gedrängt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen für den Vorfall.
  5. Das Karlsruher Fächerbad hat in den vergangenen Jahren eine deutlich sichtbare Verjüngung erlebt: Es wurden Millionen in neue Schwimmbecken, Umkleiden und Büros investiert. Die neuere Ausstattung lassen sich die Verantwortlichen auch bezahlen: Im vergangenen November wurde die Preisstruktur an die anderen Bäder in Karlsruhe angepasst und laut Kritiker "um bis zu 500 Prozent verteuert". Bürgermeister Martin Lenz und Bäder-Chef Oliver Sternagel halten ihren Weg weiter für den richtigen und weisen die Kritik zurück.
  6. Eine mutmaßliche Explosion hat am Montagabend einen Großeinsatz der Polizei in der Karlsruher Kentuckyallee ausgelöst. Erste Ermittlungen führten auf einen 23-Jährigen zurück, der verdächtigt wird, selbst hergestellten Sprengstoff zur Explosion gebracht zu haben. Ein extremistischer Hintergrund wird derzeit ausgeschlossen.
  7. Die Hochwasserlage im Südwesten entspannt sich langsam. Die Hochwasserscheitel sind an den meisten Flüssen erreicht, wie die Hochwasservorhersagezentrale am Dienstag auf ihrer Website mitteilte. Wie aus der Pegelkarte der Zentrale hervorgeht, sanken demnach zuletzt die Pegel an Neckar, Jagst, Kocher und Fils wieder. Nur am Rhein soll der Wasserstand bis zum Dienstagvormittag noch etwas ansteigen.
  8. Das "Filetstück" ist in Karlsruhe nicht ein Stück Fleisch von der Lende eines Tieres - so die Definition - sondern ein besonders begehrtes Grundstück. In diesem Fall ist es das Areal hinter dem Hauptbahnhof. Seit April 2018 wird hier kräftig gebaut, unter anderem soll das Internetunternehmen 1&1 hier ein neues Zuhause finden. Ein Wasserstandsbericht.
  9. Am Nachmittag kam es in einem Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses in der Hirschstraße zu einem Brand. Dabei gab es auch eine starke Rauchentwicklung. Warum das Feuer ausbrach, können die Ermittler noch nicht sagen.
  10. Die Diakonie in Baden fordert mehr Personal für die ambulante Pflege. Das neue Pflegepersonal-Stärkungsgesetz gehe nicht weit genug, kritisierte der Vorstandsvorsitzende der Diakonie Baden, Urs Keller, am Montag in Karlsruhe.
  11. Im Mordprozess um den Feuertod einer 82-Jährigen in einem Altenheim gestaltet sich die Wahrheitssuche vor Gericht mühselig. Das Landgericht Karlsruhe vernahm am Montag stundenlang Zeugen, die ein merkwürdiges Verhalten des Angeklagten am Tag des verhängnisvollen Brandes zumindest andeuteten.
  12. Das Badische Staatstheater hat am Sonntag mit einem Festakt unter Begleitung der Badischen Staatskapelle seinen 300. Geburtstag gefeiert. Zu den Gästen gehörte auch Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne).
  13. Das Thema Sicherheit in Bussen sorgt in der Vergangenheit immer wieder für Schlagzeilen. Sind Reisebusse häufiger in Unfälle verwickelt? Sind sie zu gefährlich? Oder wird das Thema medial zu sehr aufgebauscht? ka-news hat mit Polizei, Busunternehmen und dem Baden-Württembergischen Omnibusverband gesprochen.
  14. Wer ab Montag, 14. Januar, auf einem Gehweg ohne entsprechende Markierungen parkt, muss mit einer Verwarnung rechnen: 20 Euro wird das illegale Gehwegparken dann kosten, wer länger als eine Stunde steht, zahlt 30 Euro. Die Neuordnung ist ein Ergebnis des Projekts "Faires Parken in Karlsruhe", das 2016 gestartet wurde.
  15. Mit einem Festakt wird am 13. Januar 2019 der Geburtstag einer Einrichtung gefeiert, die eine bewegte Vergangenheit - aber auch Zukunft - vor sich hat. Der Grundstein für das des Hoftheaters wurde vor genau 300 Jahren gelegt, als die Markgräfliche Hofkapelle vom Durlacher Schloss nach Karlsruhe umsiedelte. Bis heute wurde das Theater zwei Mal zerstört und neu aufgebaut. In einem Fall war ein verheerendes Feuer Schuld an der Zerstörung. Das Ereignis war aber gleichzeitig der Grundstein für die Gründung der Karlsruher Feuerwehr.

Zusätzliche Informationen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Datenschutzerklärung AKZEPTIEREN